Nüsse machen dick. Oder sind sie Schlankmacher?

Wer abnehmen will muss weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbrennt. So simpel ist die Rechnung. Daher werden Nüsse in Diäten wegen ihrer hohen Kalorienbilanz weniger gegessen. 100g geröstete Erdnüsse beispielsweise enthalten 585 Kilokalorien. Doch dass diese Kalorien nicht direkt auf die Hüfte wandern, wurde wissenschaftlich erwiesen.

Nüsse sind sehr reich an Proteinen, gesättigten und ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Ballaststoffen. Neben der hohen Nährwertdichte von Nüssen wirken verschiedene Mechanismen, die dazu führen, dass Nüsse Deinen Diäterfolg unterstützen können.

Wir wollen hier aber nicht mit wissenschaftlichen Fachwörtern um uns werfen – sondern Dir kurz erklären wie Dir ein paar Nüsse am Tag helfen können Dein Wunschgewicht zu erreichen. Nüsse haben einen gewichtsregulieren Wirkung, da sie Dich sättigen. Also ja, Du nimmst viele Kalorien zu Dir, diese wirst Du aber automatisch bei den darauffolgenden Mahlzeiten weglassen. Effekt Nummer 1. Effekt Nummer 2 wird im Fachjargon Thermogenese genannt. Das bedeutet, dass Nüsse deinen Stoffwechsel anregen und die Wärmebildung Deines Körpers steigern. Ergo Dein Körper verheizt die Kalorien direkt wieder! Wird einem da nicht wohlig warm ums Herz?

Nüsse haben also einen tollen Doppeleffekt -genauso wie DrSlym.

Wenn Du das nächste Mal Hunger hast dann iss ein paar Nüsse, oder gönne Dir statt Nutella auf Deinem Brot ungesüßte Erdnussbutter. Schmeckt genauso und Du kannst schlemmen – ganz ohne schlechtes Gewissen.

Menü schließen